Alle News im Überblick

21. März 2013; Charles Thibaut

Das Back-Fire-Feed-System für die Belegung der 2,5 m Parabolantenne der Bodenstation, das auf dem Cassegrain Prinzip beruht, ist fertiggestellt. Mit dem Feed wird die Kommunikation für das Telemetry, Tracking & Control System sowie dem Nutzlastdaten-Downlinksystem mit dem Flying Laptop im S-Band ermöglicht. Das äußerst kompakte Feed-System sendet und empfängt sowohl links- als auch rechtsdrehend zirkular polarisierte elektromagnetische Wellen.

Gesamtsystem_schematisch_small

Die Geometrie des Feed-Systems wurde von dem Unternehmen  ESA microwave service GmbH aus Backnang entwickelt. Aus den ermittelten geometrischen Randbedingungen der Simulation ist das System am IRS konstruiert und hergestellt worden. Es besteht aus einem Septum-Polarisator, einem 735 mm langem Hohlleiter, einer dielektrischen Linse und einem Subreflektor (siehe Abbildung). Um den optimalen Abstand von Subreflektor und Parabolantenne zu ermöglichen, wurde das System in seiner Längsachse verschiebbar ausgelegt.

  antenne_small

Das Feed-System wurde nach der erfolgreichen Vermessung an die Parabolantenne integriert (siehe Abbildung). Der nächste Schritt ist die Vermessung der Antennencharakteristik des Gesamtsystems aus Feed und Parabolantenne.