Flying Laptop

Der Kleinsatellit Flying Laptop ist der erste Satellit des Stuttgarter Kleinsatellitenprogramms. Diese Mission soll die Expertise und die notwendige Infrastruktur für das Satellitenprogramm am Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart etablieren. Der Satellit wird am IRS entwickelt, gebaut und soll mit der institutseigenen Bodenstation betrieben werden. Die Entwicklung, der Bau sowie der spätere Betrieb werden primär von Doktoranden und Studenten durchgeführt.

          flp_inside

Mit den Maßen 60x70x85 cm³ und einer Masse von etwa 120 kg soll der drei Achsen-stabilisierte Satellit in einem niedrigen polaren Orbit von etwa 600 km die Erde umkreisen und beobachten. Der Flying Laptop soll als sekundäre Nutzlast in den Orbit gebracht werden. Ziele der Mission bestehen in der Erprobung neuer Technologien (wie ein rekonfigurierbarer FPGA Nutzlast-Bordrechner, ein neuartiger Entfaltmechanismus oder ein GPS Experiment) und in der Durchführung wissenschaftlicher Erdbeobachtung der Erdoberfläche in mehreren Wellenlängenbereichen.

Die Lebenszeit des Satelliten soll mind. 2 Jahre sein. Am Ende der Mission wird ein De-Orbit-Mechanismus ausgelöst, der den Satelliten wieder eintreten und verglühen lassen soll. Damit trägt der FLP einem Code of Conduct for Space Debris Mitigation der europäischen Raumfahrt Rechnung, der zum Abbau bzw. zur Vermeidung von Space Debris verabschiedet wurde.